Welche Versicherung für E-Bikes?


Bevor die erste Runde mit dem neuen E-Bike gestartet wird, solltest du es erst einmal versichern. Ein E-Bike benötigt nicht nur einen guten Schutz vor einem Diebstahl, sondern auch bei einem Unfall. Die Kosten können bei einem Unfall unkalkulierbar hoch sein, sodass ein E-Bike immer gut versichert sein. Je nach Bedarf stehen dir die unterschiedlichsten Versicherungsarten zur Auswahl. Aber welche Versicherung du für ein E-Bike brauchst, liest du hier.

Welche Versicherung für E-Bike: Versicherung durch den Schutzbrief des E-Bikes

Schutzbriefe gibt es nicht nur für Fahrzeuge, die zusätzlich zur KFZ-Versicherung abgeschlossen werden können.

Ein Schutzbrief kann beispielsweise bei einer Panne sehr hilfreich sein. Derartige Schutzbriefe gibt es auch für E-Bikes. Die Leistung, die Ihnen bei einem Schutzbrief zur Verfügung steht, können je nach Tarif sehr unterschiedlich ausfallen.

Zu den klassischen Leistungen gehören:

  • Abschleppdienst
  • Pannenhilfe,
  • Notfall-Hotline
  • Organisation der Rück- und Weiterfahrt
  • Fahrradrücktransport
  • Miet- und Leihfahrrad
  • Ersatzfahrrad
  • Rücktransport des E-Bikes und Übernachtungskosten.

Ein Schutzbrief ist besonders dann sinnvoll, wenn du mit deinem E-Bike Auslandsreisen planst. Der Schutzbrief kann immer als perfekte Ergänzung für einen Versicherungsschutz genutzt werden.

In Notsituationen kann er sehr hilfreich sein.

Hier findest du weitere Details über eine Fahrrad-Vollkasko-Versicherung für E-Bikes.

E-Bike versichern über die Hausratversicherung

Damit ein E-Bike ausreichend versichert ist, bietet sich eine Hausratversicherung an. Sollte das E-Bike aus dem Keller, der Wohnung oder aus einem verschlossenen Abstellraum gestohlen. So übernimmt die Versicherung den Schaden.

Damit das teure E-Bike auch im Außenbereich bzw. auf offener Straße vor einem Diebstahl geschützt wird, solltest du zusätzlich eine Fahrradklausel über die Hausratpolice vereinbaren.

Wenn du bereits eine Hausratversicherung hast, kannst du problemlos dein Pedelec oder E-Bike mitversichern.

Jedoch gilt gilt das nur für E-Bikes, mit denen nicht schneller als 25 km pro Stunde gefahren wird. Circa die Hälfte aller abgeschlossenen Versicherungen für E-Bikes beinhalten eine Fahrradklausel.

Welche Versicherung für E-Bike und das Kleingedruckte beachten

Ein Vorteil dieser Klausel ist, dass auch E-Bikes versichert sind, die mit einem verkehrsüblichen Schloss gesichert wurden. Sollte es zu einem Diebstahl kommen, wird die Versicherung durch diese Klausel den Neuwert des E-Bikes zahlen.

Es handelt sich hierbei immer um die Höhe des Preises, die das E-Bike zum heutigen Zeitpunkt kosten würde.

Achte bei deinem Versicherungsvertrag immer auf die vereinbarten Entschädigungsgrenzen und Selbstbeteiligungen. Bei der Versicherung wird immer eine Höchstentschädigung festgelegt.

Sie bezieht sich auf einen bestimmten Prozentsatz oder eine fest vereinbarte Summe. In vielen alten Verträgen ist eine Nachtzeitklausel zu finden. Sie beinhaltet den Zeitraum zwischen 22 und 6 Uhr.

Das bedeutet, dass dein E-Bike auch dann mitversichert ist, wenn es in nachts im Gebrauch war. Das kann zum Beispiel der Fall sein, wenn du es zur Nachtschicht oder einen abendlichen Kinobesuch mitgenommen hast.

Abschluss: Welche Versicherung für E-Bike?

Wenn du dein E-Bike ausreichend versichern lassen möchtest, solltest du dich für eine eigenständige Versicherung entscheiden.

Sie sind eine Art Vollkaskoversicherung. Derartige Versicherungen werden für teure Zweiräder angeboten und sind immer dann eine gute Wahl, wenn keine Hausratversicherung abgeschlossen wurde. Die Leistungen gehen weit über eine derartige Versicherung hinaus. Die Versicherung übernimmt nicht nur bei einem Diebstahl den Schaden.

Zusätzlich werden auch typische Risiken wie Sturz- oder Unfallschäden, Einbruchdiebstahl, Vandalismus, Raub, Kurzschlüsse, Brände, Elektronik- oder Feuchtigkeitsschäden oder klassische Schäden durch Hagel, Sturm oder Überschwemmung übernommen.

Einige Versicherer übernehmen sogar Schäden, die durch Konstruktions- oder Materialfehler des E-Bikes entstanden sind. In den Tarifen ist auch das Zubehör für das elektrische Bike vorhanden.

Hierbei handelt es sich beispielsweise um Schlösser, Sattel oder Taschen. Auch eine Versicherung der verschlissenen Bremsen und Reifen ist möglich.

Auf jeden Fall, achte bei der Versicherung auf die Höhe der Selbstbeteiligung. Eigenversicherungen für E-Bikes oder Fahrräder bieten häufig einen breiten Deckungsumfang und eine hohe Versicherungssumme.